Zuckerbäcker – Breaking Bad

So, das es ist also das neue Jahr. Für mich bedeutet das in erster Linie. Hurra, da ist er wieder, der wunderbare und lange vermisste Lernstreß. Schließlich stehen bald die Klausuren für dieses Semester an und da bleibt den Tag über eigentlich nicht viel Zeit für sonstiges – eigentlich.

Denn, was gibt es den schöneres als sich vorm Lernen zu drücken? Ob man noch schnell ein Video auf YouTube sucht, oder anfängt die Wohnung zuputzen. Man findet immer Aktivitäten die aufeinmal an Dringlichkeit exponnentiel zuzunehmen scheinen. Weswegen das Skript für Quantenfeldtheorie leider nochmal eine Stunde ungelesen liegen bleibt. Es geht ja schließlich nicht anders.

Eine Aktivität in die immer gerne viel Zeit hineinstecke ist das Kochen und Backen. Deswegen habe ich mich heut an etwas simplen probiert. Ein paar Leuten dürfte die Serie Breaking Bad was sagen. Das darin vorkommende blaue Crystal Meth von Heisenberg ist in der Realität so eine Art eingefärbter Kandiszucker. Sollte sich also irgendwie selber machen lassen. Da richtigen Kandis herzustellen ziemlich zeitaufwendig ist, habe ich eine schnellere Methode gewählt.

Man nehme Wasser und stinknormalen Zucker (im Mischungsverhältnis 1:2). Gibt das zusammen in einen Topf, erhitzt es bis das ganze anfängt zu kochen und wartet erstmal bis der Zucker vollständig gelöst ist und die Masse zähflüssiger wird. Dann gibt man ein, zwei Tropfen blaue Lebensmittelfarbe hinzu, rührt weiterhin fleißig bis das Blubbern merklich nachlässt und die Flüssigkeit schon sehr dick und und zähflüssig geworden ist.

Anschließend wird die Masse auf Backpapier gegossen (vorzugsweise auf einem Backblech) und dann im Kühlschrank heruntergekühlt.

Die feste, blaue Zuckerplatte kann man nun zerschlagen (z.B. mit einem Messergriff). Die Splitter anschließend noch mit Mehl bestreuen und das ganze mit den Händen durchmischen, dass auch jedes Stück etwas Mehl abbekommt. Das Mehl dient dazu, die Klebrigkeit der Zuckerstückchen zu reduzieren.

Eh voilá.

Advertisements

~ von Dante - 16. Januar 2014.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: